Umzug bedeutet eine Veränderung für die ganze Familie, vor allem die Kinder unternehmen eine Reise ins Ungewisse mit vielen Fragen. Ganz wichtig ist also nicht nur die Organisation, sondern die emotionale Vorbereitung der Kinder auf die Umstellung. Hier können wir Videos, wie z.B. „Conny zieht um“ oder Bücher „Wir ziehen um“ von Anne Civardi empfehlen. So bekommen die Kinder mehr Lust auf die neue Umgebung.

Bei den Vorbereitungen dürfen die Kinder ruhig miteinbezogen werden: Wohnungssuche, Besichtigungstermine und auch das Träumen über die neue Einrichtung. All das macht uns und unsere Kinder Neugierig auf die Zukunft und festigt die Vorfreude auf das Neue.

Sobald die Traumimmobilie gefunden und das Bewerbungsprozess durchgestanden ist, kann man die neue Umgebung nach dem Allerwichtigsten erkunden: Spielplätze, Eisdiele, Bolzplatz und alles was in der Zukunft für Spaß und Entspannung sorgen wird. Dabei könnte man schon ein paar Kinder kennenlernen. Schnell wird aus der fremden Umgebung ein spannendes Abenteuer.

Nun kommt der Umzugstag näher und man hat das Gefühl im Chaos zu versinken – hier hilft nur eins: tief durchatmen, Augen zu und durch! Kurz vor dem Umzug werden alle nervös, seien Sie nachsichtig mit Ihrem Nachwuchs 😉 Am Umzugstag selbst ist es für alle Beteiligten eine großartige Hilfe, wenn Familie, Freunde oder Babysitter sich um die Kinder kümmern können und erst am Abend in die neue bereits bezogene Wohnung/Haus bringen.

Am Ende des Tages kann man gemeinsam den Tag Revue passieren lassen und sich auf den ersten Traum freuen – dieser soll wohl in Erfüllung gehen.